16.06.2022

trauerland bildung erweitert das diesjährige Bildungsangebot um den Workshop „Wieso hast du mich verlassen?“. In dem Workshop für Fachkräfte werden Wege aufgezeigt, Kinder und Jugendliche nach einem Verlust durch Suizid durch ihre Trauer zu begleiten und zu unterstützen. Der Workshop findet am 7. Juli von 10 – 13 Uhr statt, noch sind Plätze frei.

In Deutschland sterben jährlich zwischen 9.000 und 10.000 Menschen an Suizid. Jeder einzelne davon hinterlässt Angehörige in Trauer. Nach Schätzung der WHO ist mit 60.000 bis 80.000 direkten Suizidbetroffenen pro Jahr zu rechnen. Gerade für Kinder und Jugendliche ist ein Weiterleben nach dem Suizid eines geliebten Menschen mit einem breiten Spektrum an Emotionen verbunden.

trauerland bildung bietet mit dem 3-stündigen Workshop „Wieso hast du mich verlassen?“ Fachkräften, z.B. Mitarbeitenden von Schule, Kita oder Polizei praxisbezogene Tipps für die sichere Begegnung mit Kindern und Jugendlichen, die einen nahen Menschen durch Suizid verloren haben. Neben Grundlagen von Trauer und Trauma vermittelt der Workshop praktische Handreichungen für den Umgang mit komplexen Emotionen wie Schuldgefühlen und die Suche nach den „richtigen“ Worten. Der Workshop bietet den Teilnehmenden darüber hinaus Raum für Austausch und individuelle Fragen.

Wie das gesamte trauerland bildung Programm ist der Workshop von der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen/Bremen akkreditiert und kann im Rahmen der Fortbildungspflicht an entsprechenden Institutionen anerkannt werden. Im Bildungsangebot des Vereins steckt die Erfahrung aus über zwei Jahrzehnten Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen. Jahrelang gehörte zum Angebot von Trauerland eine Trauergruppe mit Suizidhintergrund. Bis heute ist Trauerland eine Anlaufstelle für Suizidtrauernde.

Alle weiteren Infos zur Veranstaltung gibt es hier.