Seminare und Workshops

Seminare Kindertrauer

Trauerland bildung bietet verschiedene Seminare und Workshops zu den Themen Kinder- und Jugendtrauer und Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen an. Das Angebot richtet sich an Fachkräfte aus den Bereichen Kindergarten, Schule, Hochschule und Beratung sowie an Fachinteressierte und alle, die im beruflichen Kontext mit trauernden Kindern und Jugendlichen in Berührung kommen. Die Veranstaltungen finden in den Trauerland-Räumlichkeiten statt. 

Unsere Seminare:

„Ist Papa jetzt ein Stern?“ (Online via Zoom)
Unterstützung von Kindern und Jugendlichen im Trauerprozess, 10 – 16 Uhr

In dem 2-tägigen Wochenend-Seminar werden typische Reaktionen von Kindern und Jugendlichen auf die Erfahrung von Abschied, Verlust und Tod aufgezeigt. Im Mittelpunkt steht dabei die Fragestellung „Wie trauern Kinder und Jugendliche und was brauchen sie, um trauern zu können?“ Neben theoretischen Grundlagen zum Trauerprozess werden praxisbezogene Beispiele für die Unterstützung und Begleitung von trauernden Kindern und Jugendlichen im Einzelkontakt sowie in Gruppen vorgestellt.

Termine: 23. – 24. April 2022 | O-IPjeS-2022-1
05. – 06. November 2022 | O-IPjeS-2022-2

Teilnahmegebühr: 299 € (Max. TeilnehmerInnenzahl: 16)


Unsere Workshops:

„Kinder trauern anders!“
Begleitung trauernder Kinder in Zeiten des Umbruchs, 10 – 13 Uhr
In dem 3-stündigen Workshop erhalten Fachkräfte – dazu zählen neben LehrerInnen und ErzieherInnen auch PolizistInnen, Feuerwehrkräfte und jeder, der im beruflichen Kontext mit Kindern in Kontakt kommt – einen Einblick in eine ressourcenorientierte Begleitung von trauernden Kindern. Besonderheiten dieser Altersgruppe sowie ein selbstreflexiver Umgang stehen dabei im Vordergrund. Neben Grundlagen der Trauerbegleitung werden den Teilnehmenden vor allem praktische Handreichungen in der Begegnung mit trauernden Kindern vermittelt.

Termine: 17. März 2022 in Bremen | P-KTA-2022-1
16. Juni 2022 in Bremen | P-KTA-2022-2
05. Oktober 2022 in Bremen | P-KTA-2022-3

Teilnahmegebühr: 89 € (Max. TeilnehmerInnenzahl: 12)